Loading cart contents...
View Cart Checkout
Cart subtotal:  0,00

Stil. Empfinden. Gespür.

Designerin Nadja Link

Nadja Link

Vom Waschlederfell zur hochwertigen Seide

Mit gerade einmal 15 Jahren kreierte Nadja Link ihre ersten Schnitte und begann, sich die notwendigen Techniken für ihre spätere Arbeit anzulernen. Ihr erster Entwurf (nachfolgend im Bild von 1985) bestand aus Waschlederfellen, welche sie mit Ösen versah und mit Lederbändern raffiniert zu einem Kleid verschnürte. Seit dieser Zeit zaubert sie ihre eigene Mode und arbeitet dabei mit immer neuen Materialien und Methoden.

Die Begeisterung, ihre Kreativität und deren Verwirklichung weckten in ihr bald den Wunsch, ihre Leidenschaft zur Mode zum Beruf zu machen. So war es für sie naheliegend, zunächst das Schneiderhandwerk von der Pike auf bis hin zur Schneidermeisterin zu lernen, bevor sie sich ganz der Welt der Schnitte und anschließend des Modedesigns verschrieb.

Unsere Designerin Nadja im Jahr 1985

Das besondere Augenmerk

Über verschiedene Stationen während ihrer Ausbildung holte sich Nadja Link das Fachwissen für die unterschiedlichsten Materialien und Genres der Mode. Dabei arbeitete Sie nach der Gesellenprüfung als Schneiderin und der Meisterprüfung als Schnittdirectrice bei etablierten Firmen der Bekleidungsindustrie wie Goldmann, Gardeur und Riedl. Anschließend vertiefte Sie ihr Wissen als freie Designerin.

Besonderes Augenmerk legte sie dabei auf aufwendige, hochwertige Verarbeitungstechniken, exakte Schnitterstellung und außergewöhnliches Design vom Abendkleid über Bademoden bis hin zur Lederbekleidung und schuf somit ein solides Fundament für ein mögliches eigenes Label.

Der Traum und die Gründungsambitionen von Frauenlust

Während einer Familienpause, in der Nadja Link, inzwischen als Mutter von zwei Kindern, ihre berufliche Karriere für deren Entwicklung ruhen ließ, arbeitete sie dennoch weiter und entwickelte Ideen, Designs und Einzelstücke.

Ihre Arbeit schuf in ihr die Ambition, den Schritt zu gehen und den Wunsch zu realisieren, über ein eigenes Modelabel mit ihrer Arbeit Frauen zu begeistern. So setzte sie ihren Plan 2009, nach einigen privaten Hürden, in die Tat um und gründete das Label FRAUENLUST.

Edelste Materialien

Leidenschaft und Qualität nachhaltig erschaffen

Seit über 30 Jahren kreiert Nadja Link exquisite Mode und gibt damit ihrer Leidenschaft Raum zur Entfaltung. Jedes neu kreierte Kleidungsstück wird dabei zuerst von der Designerin selbst auf Trageeigenschaften und Qualität geprüft, bevor es eines der erlesenen Meisterstücke des Labels Frauenlust werden kann.

Viel hat sich seither in der Branche verändert, so auch die Verlagerung der Produktionsstätten aus Deutschland. Ihrer nachhaltigen Philosophie blieb die Designerin jedoch all die Jahre treu. Es war ihr dabei stets sehr wichtig, hochwertige Qualität und handwerkliche Schneiderkunst vor kurzfristige Gewinnmaximierung zu stellen.

Auch heute setzt sie weiter auf Qualität und hohes Design, Handmade in Germany und nicht auf Massenkonfektion und kurzlebige Trends.

Besondere Raffinesse, die ins Auge fällt

Die Designerin liebt raffinierte und dennoch langlebige Stilelemente, die dank der hochwertigen Stoffqualitäten sowie der gutsitzenden Schnitte ein besonderes Tragegefühl geben. Die Weiblichkeit unterstreicht Nadja Klug dabei vorteilhaft, elegant, mit subtiler Sexyness und immer mit der besonderen Raffinesse, die sofort ins Auge fällt.

Ihre Mode zählt heute zu den Geheimtipps von modebegeisterten, selbstbewussten Frauen, die ihren individuellen Stil zu schätzen wissen und weiterempfehlen.

Entgegen jeglicher Marktgesetze steigt der Bekanntheitsgrad der Marke FRAUENLUST eben nicht durch sechsstellige Werbebudgets, sondern einzig und allein durch Liebhaber der Marke.

Die Geschichte der Designerin ist noch nicht zu Ende erzählt, ihre Ideen für sinnliche Kleiderträume mit dem zeitlosen, extravaganten Design und passform-optimierender Schnitte sprudeln weiterhin.

Der Firmensitz der Marke Frauenlust ist in Karlsfeld bei München.